Kamin, Kaminofen oder Kamin?

Zeitpunkt-beste-Zeit-Brennholz-kaufen
Vuln!! Path it now!!
Dezember 29, 2016

Die Unterschiede zwischen Kamin, Kaminofen oder Kamin

Kamin, Kaminofen oder Kachelofen? Wer mit dem Gedanken spielt, sein Eigenheim mit einem Ofen zu verschönern oder zu heizen, muss sich zunächst für eine dieser Alternativen entscheiden. Jede Kaminart bzw. Ofenart hat ihre spezifischen Merkmale, die im Gebrauch unterschiedliche Vor- und Nachteile mit sich bringen.

Der Inbegriff des gemütlichen Ofens ist für viele Menschen der klassische Kamin mit einem offenen Feuer, der im Wohnzimmer brennt. Der behaglichen Atmosphäre in einem Raum mit offenem Kamin steht allerdings der Nachteil seines großen Energieverbrauchs entgegen. Ein Kamin eignet sich vor allem als dekoratives Element und weniger als Heizquelle. Kaminöfen und Kachelöfen brennen demgegenüber grundsätzlich hinter einem geschlossenen Fenster oder einer anderen Form der Verkleidung. Der klassische Kaminofen ist oft aus Metall, häufig aus Gusseisen oder auch aus Stahlblech, gefertigt. Über eine feuerfeste Glasscheibe gewährt der Kaminofen den Blick auf die Flammen und sorgt damit weiterhin für den gewünschten dekorativen Effekt. Ein großer Vorteil des Kaminofens liegt in seinem einfachen Einbau: Der Kaminofen wird in wenigen Schritten an den Kamin angeschlossen. Abgesehen von teilweise nötigen Stemmarbeiten an der Wand sind keine aufwändigen Baumaßnahmen nötig. Einen Nachteil gegenüber der letzten Variante, dem Kachelofen, liegt in der im Vergleich gesehen geringeren Wärmespeicherfähigkeit. Ein Kaminofen muss vergleichsweise häufig nachgelegt werden und gibt nach dem Verlöschen des Feuers die Wärme relativ schnell ab.

Der Kachelofen zeichnet sich durch die Verarbeitung des namensgebendes Materials aus. Er wird aus Kacheln zusammengebaut und kann nicht am Stück gekauft und aufgestellt werden, sondern wird von einem Ofenbauer gemauert. Besonders beim Neubau eines Hauses lässt sich der Einbau eines Kachelofens daher gut verwirklichen. Die Vorzüge des Kachelofens kommen in großen Wohnungen zum Tragen: Der Ofen arbeitet besonders energieeffizient und speichert die Hitze dank der Kacheln über viele Stunden. Nach dem einmaligen Aufheizen kann der Kachelofen die Wärme bis zu 10 Stunden an die Umgebung abgeben ohne dass Holz nachgelegt werden muss. Er kann damit die klassische Heizung ergänzen oder in kleineren Räumen sogar vollständig ersetzen. Aus den genannten Eigenschaften ergibt sich die Kaufempfehlung abhängig vom geplanten Verwendungszweck. Sollen Räume über lange Zeit durchgehend beheizt werden, ist der Kachelofen die richtige Wahl. Wer die Abendstunden am wärmenden Ofen verbringen möchte, ist mit einem Kaminofen ebenfalls bestens bedient. Wenn das Feuer aus ist, wird die in der Keramik gespeicherte Wärme über die gesamte Oberfläche eines Biofire-Ofens langsam an den Raum abgegeben. Kein ständiges Nachlegen und Regulieren, wie bei allen Öfen die mit (Eisen) – Einsätzen gebaut sind.

Bei BIOFIRE werden alle Kamine, Kaminöfen und Kachelöfen individuell auf Ihre Bedürfnisse und Wünsche abgestimmt. Egal ob Sie sich einen Kaminofen oder Kachelofen im klassischen oder modernen Stil wünschen, wir beraten Sie gerne. Beim Durchblättern unseres kostenlosen Katalogs erhalten Sie einen Überblick, welche vielseitigen Biofire Kaminöfen von unser Firma bereits hergestellt wurden! Wenn Sie auch von einem Kaminofen, Kamin oder Kachelofen träumen, sind wir der richtige Ansprechpartner – auch in Nordrhein-Westfalen! Ihr BIOFIRE Fachmann ist vor Ort, ganz bei Ihnen in der Nähe.

Schreibe einen Kommentar

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.